Vorteile für Direktbucher

Jonathan Hofmeister Quartett

Eintritt frei für Hotelgäste und Restaurantbesucher

Paris! Während seines Auslandaufenthalts in der Kulturmetropole hat der 1992 geborene Pianist Jonathan Hofmeister, inspiriert durch die vielen kulturellen Einflüsse dort, ein neues Programm für sein Quartett geschrieben.

Seine Kompositionen lassen großen Freiraum, was das gemeinsame musikalische Schaffen des Quartetts zu einer Entdeckungsreise werden lässt. Jonathan Hofmeister ist bereits mehrfacher Preisträger (u.a. Biberacher Jazzpreis, Kemptener Jazzpreis, Jump’n’Jazz, Maastricht Jazz Award). Seit 2014 ist er Mitglied des Bundesjazzorchesters. Er spielte Konzerte mit vielen unterschiedlichen Musikern, darunter Manfred Schoof und John Hollenbeck.
„Das Quartett zeigt großartiges Zusammenspiel und immer wieder spannende Soloimprovisationen der einzelnen Musiker. (…) Matthew Halpins Tenorspiel ist ein herausragendes Element der Band. Sein warmer weicher Klang und seine herausragenden Soli prägen den Sound der Band sehr.“ (nrw-jazz) „Sie zeigen eine musikalische Reife, die viele ältere Formationen (…) beneiden können. (…) Interessantes Material, das die Ohren öffnet und einen immer gespannt warten lässt, was als nächstes kommt“ (Le pianiste)

25.05.2018 | 20:30 Uhr | Einlass 19:30 Uhr

Matthew Halpin – ts
Jonathan Hofmeister – p
David Helm – kb
Fabian Arends – dr